Das Angebot der AWO für Menschen
mit Behinderung in Zeulenroda-Triebes

Wohnen im Übergangswohnheim

Das gemeinsame Wohnzimmer

Unsere Einrichtung erstreckt sich über vier Etagen. Unsere insgesamt zwölf Bewohner leben in familiären Wohngemeinschaften für zwei bis vier Personen. Jeder Bewohner hat sein privates möbliertes Zimmer, das aber gern mit eigenem Mobiliar und persönlichen Gegenständen ausgestattet werden kann. Außerdem gibt es gemütliche Gemeinschaftsräume wie ein Wohnzimmer und die Küche. Hier können die Bewohner beim Fernsehen, mit Gesellschaftsspielen oder einem kleinen Plausch gemeinsam Zeit verbringen.


In unmittelbarer Nähe zum Übergangswohnheim befindet sich das so genannte Trainingswohnen. Es handelt sich dabei um drei Zweier-WGs, also insgesamt sechs Plätze, in einem normalen Wohnblock. Zu jeder Wohnung gehören neben den Privatzimmern der Bewohner ein gemeinsames Wohnzimmer, eine Küche, ein Bad und ein Balkon. Hier wohnen Menschen, die sich nach dem Übergangswohnheim im privaten Wohnen versuchen und dabei von uns regelmäßig besucht und betreut werden.